Erforderliche Unterlagen für eine Bestattung

Jeder Todesfall ist umgehend einem Arzt zu melden. Vor der Totenbeschau durch den Arzt darf an dem Verstorbenem keine Veränderung (auch kein Umkleiden) vorgenommen werden! Nach Freigabe des Verstorbenen durch den Arzt oder das Gericht beraten wir Sie gerne über Rechte und Möglichkeiten, geben Anregungen zu wichtigen Abschiedsritualen und entlasten Sie, wo Entlastung hilft.

Erforderliche Dokumente sind:

  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Heiratsurkunde / Partnerurkunde
  • Scheidungsurteil / Auflösung Partnerschaft
  • Bei Verwitweten zusätzlich Sterbeurkunde / Partnerschaftsurkunde
  • evt. Nachweis akademischer Grad

 

Weitere Dokumente, falls vorhanden:

  • Letzter Wille bzgl. Bestattungsart oder Gestaltung der Trauerfeier
  • Original Versicherungspolizze (z.B. Begräbniskostenversicherung, u.a.)

 

Des Weiteren, falls gewünscht:

  • Foto des Verstorbenen
  • Persönliche Kleidung für den Verstorbenen
  • Gegenstände, die in den Sarg gegeben werden sollen (nach Möglichkeit)
  • Auszeichnungen bzw. Orden (für die Aufbahrung)
  • CD´s, Stick o.ä. für Musik oder Fotoeinspielungen
  • Persönliche Gegenstände für die Aufbahrung